Samstag, 26. Juli 2014

Sommerkuchen - Rezept für einen dänischen Erdbeerkuchen

Hallo Ihr Lieben,

ich schaue mir schon seit einiger Zeit die Aktion "Ich backs mir" von der lieben Claretti von Tastesheriff an und in diesem Monat möchte ich gerne das erste Mal daran teilnehmen.


Diesmal hat sich Claretti auch ein, für mich, besonders schönes Motto ausgedacht "Sommerrezepte". Da muss ich einfach mitmachen. Außerdem ist mitmachen auch viel schöner als nur aus der Ferne zu zuschauen. Bin schon sehr gespannt, was meine Kolleginnen da wieder hingezaubert haben. Mein Blogeintrag ist wahrscheinlich noch lange nicht so perfekt, wie bei den anderen, aber dafür mit gaaaaannnnzzzz viel LIEBE gebacken.

Schon in der Vorbereitung habe ich mir den Kopf zerbrochen, denn Claretti gibt das Thema für den Monat immer am Monatsanfang bekannt und dann kann man sich in aller Ruhe Gedanken machen. Das ist zwar total schön, weil man alles in Ruhe vorbereiten kann, etc., aber ich kann Euch sagen... MEIN KOPF HAT GERAUCHT...

Ich backe doch so gerne und nun soll ich mich für ein einziges Rezept entscheiden... Wie gemein ist das denn... Aber so sind nun mal die Spielregeln und so ratterte es in meinem Kopf... Relativ schnell war klar, dass es etwas mit Erdbeeren sein soll. Ich liebe Erdbeeren in jeglicher Form, wie Ihr z.B. hier schon einmal gesehen habt und ich koste die Erdbeersaison immer bis auf die letzte Sekunde aus.

Also Erdbeeren waren also schon einmal fest gesetzt. In meinem Kopf schwirrten noch drei Rezepte rum. Im Rennen waren noch Erdbeer-Mascarpone oder Erdbeer-Schokolade, jeweils eins mit weißer und eins mit Vollmilchschokolade...

And the winner is...

Dänischer Erdbeerkuchen



Da ich es aber einfach nicht über mein Herz bringen kann, mich für einen Kuchen entscheiden zu müssen, werdet Ihr die anderen Rezeptideen von mir in den nächsten Wochen auch kennenlernen dürfen. Nicht das hier noch einer beleidigt ist ;-)

So, lange Rede... Jetzt geht´s los mit dem Rezept:


Dänischer Erdbeerkuchen

Das braucht Ihr:
750g Erdbeeren
100g Schokolade (siehe Tipp - ggf. Schokoladenplatten)

Für den Mürbeteig:
150g Mehl
100g Butter
50 g Puderzucker
1 Ei

Für die Marzipandecke:
100g Marzipan
100g Zucker
25g Mehl
5g Butter
1 Ei

Für die Vanillecreme: (ggf. Vanillepudding - siehe Tipp)
500ml Milch
75g Zucker
30g Speisestärke
1Pck Vanillezucker (selbst hergestellt - Vanilleschote auskratzen und im Zucker einlegen)
2 Eier

Zubereitung:
Als erstes solltet Ihr den Mürbeteig herstellen, denn dieser muss danach noch 30 Min. in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ruhen.

Der Mürbeteig geht allerdings ratz fatz - alle Zutaten miteinander verkneten und zu einem Teig verarbeiten. Fertig und ab in den Kühlschrank.

Während der Mürbeteig ruht, werden die einzelnen Schichten des dänischen Erdbeerkuchens vorbereitet.

Für die Vanillecreme werden, ähnlich wie bei Vanillepudding, in einem kleinen Topf die zwei Eier mit der Speisestärke verquirlt und bei niedriger Hitze erhitzt. Nach und nach wird unter ständigem Rühren die Milch und der Vanillezucker hinzugegeben. Die Masse ist fertig, wenn sich eine Rose abziehen lässt.

Das Marzipan fein hobeln und den oben aufgeführten Zutaten zu einer homogenen Masse verarbeiten.

Den Mürbeteig für eine 26er Springform ausrollen und in die Springform geben. Darauf wird die Marzipanmasse verteilt und dann kommt das ganze erst einmal bei 180°C Umluft für 15 - 20 Min. in den Ofen. Der Teig darf ruhig noch etwas weich sein. Die Marzipanmasse ist hier leider ein wenig tricky, nur nicht das Ihr Euch wundert. Ihr habt nichts falsch gemacht :-)

Nun wird die Schokolade fein gehackt, über einem Wasserbad geschmolzen, auf dem Marzipan-Mürbeteigboden verteilt und zum Auskühlen in den Kühlschrank gestellt.

In dieser Zeit könnt Ihr schon einmal die Erdbeeren schneiden. Sobald die Schokoladenmasse hart ist, kann die Vanillecreme auf den Kuchen gestrichen werden. Danach nur noch die Erdbeeren auf der Vanillecreme verteilen und fertig ist unser dänischer Erdbeerkuchen.



Dieser Kuchen ist doch etwas aufwendiger und da Ihr mich ja bereits kennengelernt habt, wisst Ihr, dass ich es eigentlich gerne ratz fatz mag! Daher habe ich nun für Euch noch einen kleinen Zeitspar-Tipp.

Tipp:
Wer etwas Zeit sparen möchte, der kann natürlich auch Vanillepudding zum Anrühren nehmen. Des Weiteren kann man auch Schokoladenplatten nehmen und diese noch auf den warmen Marzipan-Mürbeteigboden legen. Sobald die Schokolade dann geschmolzen ist, geht es weiter wie im Rezept, nämlich erst einmal ab in den Kühlschrank.



Bei dem schönen Wetter, die letzten Tage, konnte ich meinen Favoriten sogar draußen fotografieren. Ist das nicht toll? Eben ein echtes Sommerrezept! Nur bei den Erdbeeren muss man sich leider ganz schön beeilen, denn da ist die Saison ja leider eigentlich schon vorbei. Ich hatte allerdings Glück und habe noch ganz schöne bekommen oder was meint Ihr?


Bis bald...Liebe Grüße

Mirja ❤️

Kommentare:

  1. Liebe Mirja,
    jaaaa... so muss es sein! Erdbeerkuchen mit Schokolade im Boden!! So kenn ich es von früher und finde es mit fehlender Schokolade immer unvollständig!!
    Schön das Du mit dabei warst!
    Liebste Grüsse an Dich
    Claretti

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claretti,

    vielen lieben Dank für Deinen lieben Kommentar. Das ist für mich wirklich eine Ehre!!! Und so wie es aussieht, schaffst Du Dein Vorhaben und kommentierst alle Einträge.

    Vielen lieben Dank für Deine tollen "Ich backs mir"-Aktionen und das ich dabei sein darf! Ich wünsche Dir für Deine Schwangerschaft weiterhin noch alles Gute.

    Wir haben das ja bereits einige Wochen hinter uns und genießen nun unser Babyglück. Das wünsche ich Dir/Euch auch!

    Einen lieben Gruß

    Mirja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch! Danke, dass Du Dir die Mühe machst und mir schreibst!
Liebe Grüße
Mirja