Freitag, 10. Juli 2015

Freud und Leid

Hallo Ihr Lieben,

lange habt Ihr schon nichts mehr von mir gehört und das tut mir wirklich sehr leid...

Ich kann Euch sagen, ich habe Euch wirklich sehr vermisst, aber manchmal kommt einem das "wahre Leben" dazwischen und das hat uns in den letzten Tagen wirklich auf die Probe gestellt.

Da Ihr auf meinem Blog ja "Alles über mich - meine Interessen und Leidenschaften..." findet, möchte ich Euch natürlich an allem über mich teilnehmen lassen.

Manche Themen sind sicherlich zu persönlich und ich möchte Euch ja auch nicht die "Ohren voll heulen", deshalb nur ein kleiner Zusammenschnitt der letzten Wochen.

Uns erreichte eine Hiobsbotschaft nach der Anderen. Egal ob im engeren Familienkreis oder im Bekanntenkreis. Es war alles dabei - von Todesfällen bis zum Jobverlust. Das hat wirklich keinen Spaß mehr gemacht. Bei jedem Telefonklingeln bin ich zusammengezuckt und habe mir schon das Schlimmste ausgemalt.

Dann endlich hatten wir mal einen schönen Termin, denn ich trage nämlich seit einiger Zeit ein Geheimnis mit mir rum und wir hatten endlich unseren ersten großen Ultraschalltermin. Wir haben uns sehr auf diesen Termin gefreut, denn unser kleiner Glückpunkt ist ein Wunschkind und da freut man sich natürlich sehr darauf, endlich dieses kleine Wesen zu sehen.

Endlich war der Tag da und wir waren überglücklich unser kleines Sternchen zu sehen. Die Ultraschalluntersuchung war einfach wunderbar, denn das kleine Wesen hält seine Füße genauso wie unser kleines "Fräulein C". Es ist genauso aktiv und munter und wir waren einfach nur überglücklich. Darf ich Euch unser kleines Wunder vorstellen? Jetzt schon ein kleiner Frechdachs, der uns die Zunge raussteckt.


Nach der Ultraschalluntersuchung mussten wir dann noch einmal auf die Ärztin und ich kann Euch sagen, Freud und Leid liegen manchmal wirklich nah beieinander... Ich hatte schon gleich ein schlechtes Gefühl, denn wir mussten einfach zu lange warten und so kam es dann leider auch. Meine Blutwerte waren nicht in Ordnung und so mussten wir am Freitag zur Pränataldiagnostik nach Hamburg.

Es lagen somit einige Tage zittern vor uns und wir waren immer noch geschockt, wie nah Freud und Leid beieinander lagen. Wir hatten immer noch dieses Hochgefühl des Ultraschalls im Bauch und dann kamen auf einmal diese großen unwahrscheinlichen Sorgen. Die Sorgen einer Mutter (eines Vaters natürlich auch) und die Hilflosigkeit, denn ich konnte so gar nichts tun. Es hieß einfach nur warten...

Am Freitag war es dann endlich so weit. Wir sind natürlich mit einem ganz flauen Gefühl im Magen nach Hamburg gefahren. Wieder einmal hieß es warten und dann war es endlich soweit. Noch einmal eine Ultraschalluntersuchung und einige Untersuchungen, dann kam endlich die Erlösung. Es ist alles in Ordnung! Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, was uns für ein Stein vom Herzen gefallen ist. Endlich mal eine positive Nachricht und das haben wir wirklich gebraucht.


Dann kamen wir nach Hause und ich hatte eine ganz liebe Postkarte im Briefkasten. Von meiner Wichtelmama, denn ich mache dieses Mal wieder beim Sommerwichteln bei Frau Nahtaktiv mit.
Diesmal sogar ganz offiziell und nicht nur als Aushilfswichtel, wie im letzten Jahr.

Vielen lieben Dank liebe Wichtelmama! Ich habe mich wahnsinnig gefreut und bin schon ganz gespannt.

Wir hatten übrigens die gleiche Idee, denn ich habe meinem Wichtelkind auch erst einmal eine Karte geschickt, denn durch den Poststreik hatte ich Angst, dass mein Wichtelpaket nicht rechtzeitig ankommt und da mein Wichtelkind aktuell im Urlaub ist, wollte ich sicher gehen und schicke es erst los, wenn sie auch wirklich wieder da ist. Jetzt hat sie erst einmal eine Postkarte und hoffe sehr, dass sich sich genauso freut wie ich.

Einen kleinen Teaser möchte ich Euch natürlich trotzdem da lassen...


Ich bin schon ganz aufgeregt und hoffe sehr, dass es ihr gefällt!

Jetzt husche ich noch schnell zum Freutag und zur wunderbaren Viktoria von Pünktchen und Viktoria.

Ich freue mich besonders, dass ich endlich mal wieder zu Viktoria komme, denn da war ich wirklich schon solange nicht mehr und ich mag ihre Seite einfach sehr gerne.

Nach diesen aufregenden Wochen hoffe ich nun wirklich auf ein bisschen mehr Ruhe und wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Bis dahin... Liebe Grüße



Mirja ❤️

Verlinkt: 



Kommentare:

  1. Liebe Mirja,

    uih, da ist mir aber auch ganz schön schlecht geworden ... warten ... Blutwerte ... boah, ich muss echt mal kurz mit durchatmen. Vielleicht liegt es daran, dass mir unser derartiger Termin und die Freude dabei ja uach noch so frisch ist.

    Aber jetzt: KRRRREEEEIIIISSSCCCCHHHHH!!!! Wie wundervoll! Ich freue mich so unendlich für euch! Das finde ich richtig klasse. Leben unter dem Herzen tragen ist einfach das allertollste, was man erleben darf!!!

    Fühl dich enorm gedrückt,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Viktoria,

      vielen lieben Dank für Deine lieben Worte. Es war wirklich schrecklich, aber jetzt ist die Freude umso größer!

      Ich wusste es ja schon, als Du mir Dein "Wunder" verraten hast, aber da durfte ich ja nichts sagen. ;-)

      Dann haben wir jetzt noch ein wenig gemeinsam Kugelzeit :-)

      Liebe Grüße
      Mirja

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch liebe Mirja - wie gut das alles in ordnung ist!!! Dann kannst du deine schwangerschaft ja jetzt geniessen und wir können gemeinsam kugeln ;) wenigenstens ne zeitlang nach dem bild zu urteilen.
    Liebe grüsse
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön!!! Herzlichen Glückwunsch ♥️ wie weit bist Du denn?

      Löschen
  3. Liebe Mirja - ich habe Freitag den ganzen Tag an euch gedacht und euch sooo sehr die Daumen gedrückt, dass alles gut ist/wird und jetzt freue ich mich so dolle und drücke dir die Daumen, dass du den Rest der Schwangerschaft bestens überstehst. Genieße das mal und ich hoffe, dass wir uns tatsächlich diesen Sommer noch sehen.
    LG Peggy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch! Danke, dass Du Dir die Mühe machst und mir schreibst!
Liebe Grüße
Mirja